Freitag, 25. Februar 2011

Die sind Arschlöcher

Judith Holofernes wird auch dann nicht weniger bionadeblasiert, wenn sie über BILD und JvM herzieht. Ich finde, sie soll sich mit ihrem unrasierten Schlagzeugkasperle und den anderen Spielkameraden aus dem Waldorfkindergarten, ihrer en-vogue-en Pseudokritik am Kapitalismus – und vor allem mit ihrer schlechten Musik einfach in irgendeine Geburtshöhle im Schwarzwald zurückziehen und die Schnauze halten.

Trackback URL:
http://rationalstuermer.twoday.net/stories/14651791/modTrackback

Fellow Passenger - 25. Feb, 14:16

Da kann sie dann auch mal über den Unterschied zwischen hacken und haken nachdenken. Würde nicht schaden.

rationalstürmer - 1. Mrz, 23:46

Würde tatsächlich nicht schaden.
Pecas - 26. Feb, 16:57

Gebongt

Fast schad jetzt, dass ich die Judith Holofernes GmbH & Co. KG nicht ein bisschen besser kenn, um in der Sache selber mitreden zu können; der Bionadekelch ist an mir bisher vorübergegangen. (Hey, oder ich bin ihm dank kosmischer Zufallskontrollzentrale bisher erfolgreich ausgewichen gewesen, ohne es zu wissen!)
Jedenfalls dankschön für die eindringliche Warnung. Wer weiß, wer weiß; ich wäre da aufgrund eines gewaltigen, selbst nach Jahren des Infights noch immer nicht gelösten Zopfs mit den JvM-Hirnfickern möglicherweise direkt gefährdet gewesen, nolens volens so einem Stereotyp wie "der Feind meines Feindes ist mein Freund" aufzusitzen (jedenfalls solange ich nur von dieser Absage an die Trojanermarketingagentur und nicht auch die offenbar Hohle Schule an Musik ihrer Absender gehört gehabt hätte).
Der negativprächtige, noch dazu im Plural in die Überschrift gesetzte Terminus rektalis aber ist allerdings auch bei mir eine gültige finale Kategorie, ein Testimonium dafür, dass es jemand gründlich verschissen hat und keine Anzeichen eines Willens dafür liefert, es sich nicht ewig weiter zu verscheissen.
Arschlöcher können (bzw. wollen) meine Freunde nicht sein.

rationalstürmer - 1. Mrz, 23:47

Recht so!
stilhäschen - 28. Feb, 12:20

Jaja, ist klar, daß Dich genau sowas wieder zum Leben Granteln erweckt.
Trotzdem kontra: unabhängig davon, wie schlecht Du ihre Musik findest - von jedem anderen hättest Du die Aktion doch ganz gelungen gefunden, oder?
Oder um es mit meinem lieben Ex-Nachbarn zu sagen: Besser als ne rostige Gabel im Arsch.

rationalstürmer - 1. Mrz, 23:49

Nein. Eben NICHT besser als ne rostige Gabel im Arsch. Siehe auch das Interview, das die Frau Wirsindhelden der taz gegeben hat, nachdem diese eine Anzeige der BILD mit exakt dem Wortlaut ihres achsodollen BILDbashings abgedruckt hat.
stilhäschen - 2. Mrz, 20:12

Das Interview interschien ja wohl zeitgleich mit der Anzeige, von der Frau H. es "interessant" findet, "daß sich die taz für sowas zur Verfügung stellt". Ich sehe das so: die taz hätte die Anzeige eh gebracht ("Weil die BILD-Zeitung uns dafür bezahlt. Laut unserer Anzeigenpreisliste kostet eine ganzseitige, vierfarbige Anzeige unter der Woche 12.555 Euro. Das sind schon ein paar Monatsgehälter für einen taz-Mitarbeiter.", Quelle hier), aber so konnte Frau H. wenigstens noch erklären, daß Bild die Anzeige ohne ihr Einverständnis schaltet. Sonst wäre sie ja jede Glaubwürdigkeit los.
Würde mich übrigens mal interessieren, wieviele Monatsgehälter das so sind...
rationalstürmer - 2. Mrz, 21:41

Das mit der Glaubwürdigkeit ist ja eh so eine Sache. Ganz strenggenommen hätte die gute Frau H. ja auf ihrer Homepage - und sonst auch überall, wo sie ihre Großtat hinposaunt hat - dass sie einer Zeitung kein Interview gibt, die sich vom Springer bezahlen lässt. Aber das hätten dann ja die ganzen Studienräte und Jesus-Freaks-Kindchen wieder nicht mitbekommen.
St. Burnster - 2. Mrz, 20:00

Ach, jetzt bist du plötzlich wieder hier. Da kennt sich doch keine Sau mehr aus.

Geburtshöhle, da hab ich lachen müssen, auch wenn ich die Causa Holofernes jetzt nicht weiter als intellektuelle Belästigung empfinde.

rationalstürmer - 2. Mrz, 21:38

Ich hab einen Magen-Darm-Dings, da ist mir ein bisserl langweilig gewesen zwischendurch. Und der Holofernes wollt ich ja schon immer mal eins hinhauen.

.

Die Frage nach dem Sein.

Du bist nicht angemeldet.

Die Beobachtungskamera.

Bist äigschloufm...
Bist äigschloufm oda wos? Iwarawal homa in easchdn...
fuxbeck - 1. Jun, 18:33
Nur zu. Immer her mit...
Nur zu. Immer her mit den Kommentaren - selbst wenns...
rationalstürmer - 2. Mrz, 21:43
Das mit der Glaubwürdigkeit...
Das mit der Glaubwürdigkeit ist ja eh so eine...
rationalstürmer - 2. Mrz, 21:41
Ich hab einen Magen-Darm-Dings,...
Ich hab einen Magen-Darm-Dings, da ist mir ein bisserl...
rationalstürmer - 2. Mrz, 21:38
Hahaha, Herr Passenger...
Hahaha, Herr Passenger ... das mit den eigenen Überzeugungen...
rationalstürmer - 2. Mrz, 21:36
ja du lieber mein vater
In meiner Erregung sehe ich mich veranlasst, hier -...
Pecas - 2. Mrz, 20:47
Das Interview interschien...
Das Interview interschien ja wohl zeitgleich mit der...
stilhäschen - 2. Mrz, 20:12
Ach, jetzt bist du plötzlich...
Ach, jetzt bist du plötzlich wieder hier. Da kennt...
St. Burnster - 2. Mrz, 20:00
Triebtäter
Forcierte Penisverlängerung (pro Demagogen-Verfassungsdisse rtations-Plagiatseite...
Pecas - 2. Mrz, 07:36
Um treffend Lump geziehen...
Um treffend Lump geziehen zu werden, ist der Mann fraglos...
Fellow Passenger - 2. Mrz, 01:48

Die immer müßige Suche nach weiteren Wahrheiten

 ;




Die Heirats- und anderen eindeutigen Anträge nach wie vor bitteschön an
dasbesteausmeinemleben
ätt yahoo punkt de

Das böse kleine Kleingedruckte.

Keine Zielgruppe

Die schlimmen Bilder.

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from Rationalstürmer. Make your own badge here.

Dass ich nicht lache.

Online seit 4419 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Jun, 18:33

Die Mitschuldigen an dieser garstigen Sammlung von nachgemachtem Ausgekotzten.

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page

twoday.net AGB

Die Inquisition.

kostenloser Counter