Samstag, 16. Dezember 2006

Aus der Traum. Folge Sieben - Ich habe nur noch den Wunsch, Henker oder Scharfrichter zu werden.

Start the game I che che che che i
Che che ka tak koh
Choose to choose
Choose to choose, choose to go

(The Velvet Underground, The Black Angel´s Death Song)



Schläge ins Gesicht, mit der flachen Hand. Tritte in den Bauch, mit eisenbeschlagenen Stiefeln. Schmerzen, die ich will, wie es scheint. Und nicht ansatzweise den Wunsch, dich und all das zum Teufel zu jagen oder selbst endlich zum Teufel zu gehen oder wenigstens endlich dichtzumachen die Wunde, aus der mir Blut und Eiter und Galle laufen, unaufhörlich, und eine Spur hinter mir her machen, die sich jedermann ansehen kann und sagen: Das gehört zu einem, der nicht versteht, wie das Leben ist und noch weniger, wie es funktioniert.

Ach, wie schwer! Wie schwer. Ein alter Schlüsselbund, Unmengen von Schlüsseln mit großen rostigen Bärten und wunderschönen Griffen, mit Messing gelötet, das ich an den Fingern riechen kann. Jeden einzelnen davon schon ausprobiert an deinem Schloß und keiner passt. Immer weiter drehe ich den Ring und immer wieder nehme ich noch einen und noch einen und mache mich an diese Tür ran, wie ein Einbrecher, der seinen Beruf gründlich verfehlt hat und das nicht wahrhaben will. Und dann sehe ich ihn, mit seinem geklauten und erinnerungsträchtigen Schlüsselchen, wie er einfach an mir vorbeigeht, mich angrinst und in der Tür verschwindet.

Herrgott wie ich dich vermisse! Und wie ich mein Leben verfluche, diese kümmerliche Scheinexistenz. In diesem Film neulich hat einer gesagt: "Es gibt eine Geschichte von einem Mann ohne Schatten. Ich bin ein Schatten ohne Mann." Ist es das? Bin ich ein Schatten ohne Mann? Kein Gesicht, kein Leib, nur eintönig ausgemalte Kontur?

Ein Kaffee im Vorübergehn, das geschäftige Lächeln einer Verkäuferin. Der Blick eines anderen Mannes, der so fühlbar über deine Hand gleitet, dass du ihn nur aus den Augenwinkeln verfolgst und ihm zusiehst, wie er vergeblich nach einem Ehering an deiner Hand sucht und sich vorstellt, dass er im nächsten Hauseingang mit dir vögelt, während ich das nutzlose Stück Fleisch zwischen meinen Beinen mit einem hohlgeschliffenen Messer ausschabe und den blutigen Brei den Fliegen überlasse. Sollen sie doch an mir saugen, sollen sie mich doch verdauen und irgendwann auf irgendwelchen Fensterscheiben ausscheißen, nachdem sie sich die bösen kleinen Mägen gründlich mit mir verdorben haben.

Ich suche die Sonne, damit sie mich blendet und ich nichts mehr sehen muss. Alphonso hatte recht: Ein Ikarus bin ich, der Wahrheit zu nahe gekommen und an ihr abgestürzt.

Trackback URL:
http://rationalstuermer.twoday.net/stories/3073185/modTrackback

neo-bazi - 16. Dez, 20:41

Infolge höherer Gewalt konnte ich heute Toni nicht besuchen. Das hole ich morgen nach, das zündeln. Mal sehen, ungefähr vor einem Jahr hats noch was genützt.

rationalstürmer - 16. Dez, 20:59

In der Regel verzeihen diese Typen auch, wenn man sich mal um einen Tag verspätet. Und ich kenn das - es nützt immer was. Auch wenn mans nicht gleich sieht. Danke außerdem. Ich würd mich dann auch in die Bank hinter dich setzen.
Frau Klugscheisser - 17. Dez, 22:08

Nothing that has meaning is easy. "Easy" doesn't enter into grown-up life.
[quote from the weather man]

Also vergiss den Scheiß mit Ikarus. Solch pathetische Anflüge hat jeder ab und zu.

flyhigher - 18. Dez, 13:50

Das ist harter Stoff. Scheinexistenz? Mann ohne Schatten? Ich bin mir nicht sicher, ob ich es ertragen würde, tiefer zu blicken, als es mir dein blog bisher erlaubt hat. Vielleicht daher die wenigen Kommentare zu diesem Beitrag?? Vielleicht bin ich nicht die einzige, die sich solche Gedanken macht?
Es ist einfach sehr ungewöhnlich, von dir sowas zu lesen. Sorry. Bei einigen anderen meiner Abo's erwarte ich das, weil sich irgendwie das ganze Blog drum dreht. Aber bei dir?
Danke, dass du an der Oberfläche gekratzt hast, ein Stückchen aufgemacht hast, und ich ein ganz klein wenig reinschauen durfte hier... auch wenn ich im ersten Satz schreibe, dass ich mir nicht sicher bin, ob ich es ertragen würde - ich würde es sicher ertragen, und es ist interessant, von einem derart facettenreichen Menschen wie dir, einen derartigen Einblick erhaschen zu dürfen.

flyhigher - 18. Dez, 13:53

oder sitze ich dem irrglauben auf, dass es sich um dich handelt, und du schreibst über phantasiemenschen in diesem beitrag?
rationalstürmer - 18. Dez, 14:09

Das vorneweg, beste Fly: Bevor ich mir das Gemächt tatsächlich mit so einem Linolschnittmesserl ausschaben tät wie der Schabdenrüssel seinen Rüssel mit der eisernen Raspel, da müsst mir der Teufel schon den Tisch arg vollpacken mit Gegenleistungen.

Die Zerfleischungsgeschichten hats immer wieder gegeben, grad in dieser Serie. Insofern bin schon ich der Mensch, der da schreibt, und im Nachhinein hinzugehn und mit dem Finger drin rummachen wie ein Eingeweideleser aus Hühnerinnereien würde sicher auch das eine oder andere Echte zum Vorschein bringen.

Aber darum gehts ja nicht. Das ist nicht sowas wie "Schauts amoi olle her, i schneid ma etz de Buisodan auf, owa in da foischen Richtung, wei lebm mecht i ja trotzdem". Ich glaub, es geht eher ums Ertragen, was du wirklich sehr fein bemerkt hast. Und ums Hinschaun, wies denn im Facettenreich so zugeht.
flyhigher - 18. Dez, 14:23

naja, selbstverstümmelung in dieser banalen form hätt ich dir jetzt ja auch nicht wirklich zugetraut... aber seelenverstümmelung schon... irgendwie... oder so...
danke für's kompliment!
stilhäschen - 19. Dez, 19:23

Meeensch, Fantastische, allerherzlichsten Dank für Deine erleuchtenden Zeilen!
Am End' is der Herr Rationalstürmer ja auch bloß aaner mit am ganz weichen Herzerl, der wo aa nur in' Arm gnumma wern will? In jeder Hand a andre Axt, aber unter der Rüstung doch nur der Blogosphären-Teddy?
Booah, das eröffnet einem ja ganz neue Blickwinkel. Hatten doch all seine Leser bisher gedacht, der schreibt das halt immer so irgendwo ab ohne sich recht was dabei zu denken.
Aber jetzt kommt man ja direkt ins Grübeln. Danke, Du.
St. Burnster - 18. Dez, 13:52

Der Wahrheit zu nahe zu kommen, ist nie gesund. Das ist selbst eine ganz universell unbequeme Wahrheit. Nicht umsonst belegen psychotherapeutische Umfragen, dass viele Depressionsfälle gerade bei herausragend intelligenten Menschen vorliegen. Die Wahrheit tut weh, heisst es ja auch in Einklang mit dem Spruch von der Liebe.

Was du jetzt aber in dem Text an dir vornimmst, ist ja eine Selbstverstümmelung, die der Wahrheit so weit vorauseilt, dass die Wahrheit in Wirklichkeit ja fast wieder versöhnlich erscheint. Sehr clever, Herr Ratzek und einmal mehr Hut ab vor soviel textlicher Wucht.

rationalstürmer - 18. Dez, 14:16

Du wieder, Berni. Bei dir zuck ich ja schon immer wieder besonders zamm. Merse.

Das mit der herausragenden Intelligenz wird ja den Schizoiden auch zugesprochen. Wenn mans so genau liest - und wenns so weh tut, wies wehtut, also beides jetzt - dann fehlt eh immer nur ein kleiner Schumperer, und schon hat das Karussell eine hübsche Unwucht, die einen bei jeder Runde dem Wahnsinn ins Wohnzimmerfenster schauen lässt.

.

Die Frage nach dem Sein.

Du bist nicht angemeldet.

Die Beobachtungskamera.

Bist äigschloufm...
Bist äigschloufm oda wos? Iwarawal homa in easchdn...
fuxbeck - 1. Jun, 18:33
Nur zu. Immer her mit...
Nur zu. Immer her mit den Kommentaren - selbst wenns...
rationalstürmer - 2. Mrz, 21:43
Das mit der Glaubwürdigkeit...
Das mit der Glaubwürdigkeit ist ja eh so eine...
rationalstürmer - 2. Mrz, 21:41
Ich hab einen Magen-Darm-Dings,...
Ich hab einen Magen-Darm-Dings, da ist mir ein bisserl...
rationalstürmer - 2. Mrz, 21:38
Hahaha, Herr Passenger...
Hahaha, Herr Passenger ... das mit den eigenen Überzeugungen...
rationalstürmer - 2. Mrz, 21:36
ja du lieber mein vater
In meiner Erregung sehe ich mich veranlasst, hier -...
Pecas - 2. Mrz, 20:47
Das Interview interschien...
Das Interview interschien ja wohl zeitgleich mit der...
stilhäschen - 2. Mrz, 20:12
Ach, jetzt bist du plötzlich...
Ach, jetzt bist du plötzlich wieder hier. Da kennt...
St. Burnster - 2. Mrz, 20:00
Triebtäter
Forcierte Penisverlängerung (pro Demagogen-Verfassungsdisse rtations-Plagiatseite...
Pecas - 2. Mrz, 07:36
Um treffend Lump geziehen...
Um treffend Lump geziehen zu werden, ist der Mann fraglos...
Fellow Passenger - 2. Mrz, 01:48

Die immer müßige Suche nach weiteren Wahrheiten

 ;




Die Heirats- und anderen eindeutigen Anträge nach wie vor bitteschön an
dasbesteausmeinemleben
ätt yahoo punkt de

Das böse kleine Kleingedruckte.

Keine Zielgruppe

Die schlimmen Bilder.

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from Rationalstürmer. Make your own badge here.

Dass ich nicht lache.

Online seit 4901 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Jun, 18:33

Die Mitschuldigen an dieser garstigen Sammlung von nachgemachtem Ausgekotzten.

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page

twoday.net AGB

Die Inquisition.

kostenloser Counter