Dienstag, 22. Dezember 2009

Das Wunder von 2009

Überrascht sein, wie andere auch 1 und 1 zusammenzählen können. Überrascht auch spüren, wo man am richtigen Ort ist, die richtigen Worte hören, kleine Berührungen, ein Lied summen, Menschen, die einen zur Seite nehmen, zaghaft das eine und das andere aber auch zurechtrücken.
Das hermetische Café, 2009

Ich weiß nicht, ob mir das dieses Jahr erst auffällt, aber irgendwie bin ich beim Lesen von Jahresrückblicken immer ein bisschen geschockt. Ein Wahnsinn, was die Menschen da draußen so alles treiben ein einem Jahr. Was ihnen so widerfährt. Was sie für Unmengen an Büchern verschlingen, Platten hören, Filme sehen und Fernsehserien glotzen. Von den Videospielen mal ganz zu schweigen. Wobei, wahrscheinlich sagt man nicht mal mehr Videospiel dazu. Ach, ist ja auch wurscht. Ich spiel sowas ja auch nicht. Das letzte Mal hab ich sowas glaub ich 2002 gespielt. Mit dem Söhnchen meiner damaligen Freundin. Sony Playstation. Gerade keimt der fürchterliche Verdacht in mir auf, dass ich seinerzeit nur deswegen nicht zum Konsolenfan geworden bin, weil die ganze Gschicht in einem solchen Fiasko geendet ist. Aber auch das: Wurscht. Punkt. Wurscht wäre an sich ganz gut geeignet, mein 2009 zu beschreiben, fällt mir jetzt auf. Und das, obwohl ich keineswegs zum Phlegmatiker geworden bin in den letzten zwölf Monaten.

Trotzdem dann aber dieser Schock. Und vielleicht sogar a bisserl das Gefühl, mir meine Zeit nicht recht eingeteilt zu haben. Andererseits dann die Frage, wie das bitteschön auch gehen hätte sollen. Weil wenn mich heut einer fragt "Und, Rationalstürmer? Is sauber was gangen in 2009?" müsst ich glatt entgegnen: "Nein. Ich hab praktisch bloß gearbeitet." Dabei hab ich auch 2008 schon praktisch bloß gearbeitet und die wichtigsten Bücher, Platten und Filme verpasst. Fernsehserien und Videospiele eh. Und jetzt sitz ich hier und lass mir das alles beim Schreiben nochmal so durch den Kopf gehen und komm - sensationell eigentlich - auf den Trichter, dass ich sehr wohl geschockt bin, aber gleichzeitig auch, ich trau michs fast nicht sagen: glücklich. Einfach glücklich. 2009 hat mich glücklich gemacht. So summa summarum. Gibts jetzt fast gar net. Fühlt sich aber so an.

Nicht, dass es nicht auch heuer wieder ein Haufen Scheißdreck zu erleben gegeben hätte. Nicht, dass ich nicht auch 2009 einfach wieder mal falsch verbunden gewesen wäre. Nicht, dass ich das mit den vierzig Jahren mal einfach so im Vorbeigehen mitgenommen hätte. Und auch nicht, dass ich jetzt mit meinem gerade heute erst diagnostizierten vielleichten Kreuzbandmalheur vor Freude Luftsprünge machen möchte. Aber irgendwann - ich krieg gar nicht mehr genau hin, wann es losgegangen ist, muss so grob geschätzt zwischen Juli und September gewesen sein - irgendwann hat sich da etwas seltsam Schönes in mein Leben geschlichen, so wie der Ekel beim armen Roquentin, aber halt genau in die andere Richtung. Oder vielleicht sogar in genau dieselbe, wer weiß das schon. Und mir wäre das, wie eingangs schon erwähnt, einfach auch wurscht.

Das alles gibt jetzt vielleicht Anlass zur Bestürzung. Aber keine Sorge: Am Granteln werd ich so schnell nicht die Lust verlieren. Und wenn ich doch einmal phasenweise ins schäferlyrische abdriften sollte, dann gibts glücklicherweise ja auch ganz wunderbare Kollegen, die stets für eine saubere Austeilung gut sind.

Schöne Feiertage wünsch ich.

Trackback URL:
//rationalstuermer.twoday.net/stories/6105221/modTrackback

blogger.de:f2v2 - 23. Dez, 11:07

Ordentlich reingekuschelt

Manchmal fällt es schwer, es einfach gut zu finden, wenn es einfach gut ist. Man ist so konditioniert, dass irgendwo ein Hinterhalt lauern wird, und dann erwischt man sich auch noch dabei, wie man versucht, die Enttäuschung zu verbergen, wenn sich herausstellt, dass doch kein Hinterhalt gelauert hat. Aber zur Beruhigung kann ich noch anmerken, dass meistens doch irgendwo ein Hinterhalt lauert.

rationalstürmer - 23. Dez, 23:00

Herr Quint, da bleibt mir jetzt nicht mehr als vielen Dank zu sagen für die beruhigende Anmerkung, dass mit etwas Glück schon irgendwo noch ein Haken wartet. Wäre doch nicht auszudenken, wenn nicht.
St. Burnster - 23. Dez, 16:50

Jetzt ist mein Kommentar so ausgeufert, dass ich ihn bei mir drüben als Artikel hineingestellt habe. Mit lateinischen Aphorismen, extring für dich. Und wegen dem Computerspielen: der Tag wo du mit meiner Begeisterung vor der Konsole sitzt, kann nur das Jüngste Gericht nach sich ziehen.

rationalstürmer - 23. Dez, 23:03

... und ich hab mir eigentlich gedacht, ich würd mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen mit der Videospielerei. Aber so mit der Aussicht auf den Armageddon lass ichs wohl besser. Nicht, dass mir am End noch mein schönes Idyll wieder entzwei geht.
walhalladada - 23. Dez, 17:21

Es fällt mir sehr schwer, mich mit dieser Art von Versöhnlichkeit zu versöhnen :) Sei's drum! Auch Ihnen besagte Feiertage!

rationalstürmer - 23. Dez, 23:05

Ganz ehrlich, Herr Doktor: Mich beunruhigt dieses Geständnis schon auch ein bisserl. Aber hilft ja nix ...
stilhäschen - 23. Dez, 21:52

Ach Mensch. Da macht man sich ja eigentlich glatt schon wieder Sorgen ob der guten Laune, die da beinahe herausblitzt zwischen den Zeilen. Für Deine Begriffe.
Aber andererseits: schön! Wunderbar! Endlich ein Grund für ein Freuden- statt immer nur der ewigen Trostseidla! Laß es Dir schmecken, und die Gans sowieso. Wem Silvester nicht noch immer der Nabel glänzt, der ist nicht mehr zu retten.
(Und ich schäm' mich fast ein bißchen für die Verlinkung, ist doch mein Grant gegen den Deinen stets nur ein Gräntchen, bestenfalls.)

rationalstürmer - 23. Dez, 23:11

Die Verlinkung geht schon in Ordnung, meine Liebe. Und was die Sorgen betrifft: Kann ich schon nachvollziehen, dass du da bei mir die Stirn runzelst. Und wenn ich so recht nachdenke, dann ist es ja eigentlich auch wurscht, ob Freuden- oder Trostseidla - Hauptsach, es geht in Kopf nei. Bestünde also nicht der geringste Anlass zum Jubilieren. So gesehen. Aber jetzt hab ichs halt schon amal geschrieben ...
kid37 - 24. Dez, 11:49

Man darf ja auch mal durchatmen, sich umschauen, die Schäfchen zählen, die Fehler in die linke Scheune und die guten Sachen in die rechte... und sich dann selbst friedlich beschenken. Ich wünsche Ihnen was und für 2010 das Beste.

rationalstürmer - 27. Dez, 22:38

Sie sagen es, Herr Kid. Das Durchatmen und das Umschauen. Und die Sortierarbeit. Die ja durchaus auch etwas Erbauliches hat und einen prima Zeitvertreib darstellt, wenn alle Läden geschlossen haben.

Und dankesehr für die guten Wünsche. Die will ich gern annehmen und mich mit ebensolchen revanchieren.
textorama - 11. Jan, 16:16

dö is scho in Ordnung so, mit der Versöhnung und so. Aber ich muss gestehen, das letzte Jahr flitzte so schnell vorbei, dass ich immer noch an Silvester 08/09 denke. Und ich muss mich arg anstrengen wenn ich mich an weitere Details erinnern will.
Was nun die Skepsis guter Dinge gegenüber angeht: kann ich gut nachvollziehen. Wenn´s gut läuft werde ich bisweilen misstrauisch. Besonders wenn es um die Kinder ruhig wird, dann haben die meist mächtig was ausgefressen. Und dann ist wieder Holland in Not. Wachsam bleiben und sich nicht einlullen lassen. Aber genießen nicht vergessen. Das Leben ist zu kurz für miese Qualität.
Ein gutes Neues.

Pecas - 22. Jan, 19:47

Als der Frühling 2010 begann, tauchte bei mir die Frage auf, ob der Rationalstürmer wohl schon dahinter gekommen ist, was ihn 2009 "glücklich gemacht" hat. Womöglich hat er es in seinem Winterschläfchen herausgefunden oder geträumt, wer weiß?

.

Die Frage nach dem Sein.

Du bist nicht angemeldet.

Die Beobachtungskamera.

Bist äigschloufm oda...
Bist äigschloufm oda wos? Iwarawal homa in easchdn...
fuxbeck - 1. Jun, 18:33
Nur zu. Immer her mit...
Nur zu. Immer her mit den Kommentaren - selbst wenns...
rationalstürmer - 2. Mär, 21:43
Das mit der Glaubwürdigkeit...
Das mit der Glaubwürdigkeit ist ja eh so eine Sache....
rationalstürmer - 2. Mär, 21:41
Ich hab einen Magen-Darm-Dings,...
Ich hab einen Magen-Darm-Dings, da ist mir ein bisserl...
rationalstürmer - 2. Mär, 21:38
Hahaha, Herr Passenger...
Hahaha, Herr Passenger ... das mit den eigenen Überzeugungen...
rationalstürmer - 2. Mär, 21:36
ja du lieber mein vater
In meiner Erregung sehe ich mich veranlasst, hier -...
Pecas - 2. Mär, 20:47
Das Interview interschien...
Das Interview interschien ja wohl zeitgleich mit der...
stilhäschen - 2. Mär, 20:12
Ach, jetzt bist du plötzlich...
Ach, jetzt bist du plötzlich wieder hier. Da kennt...
St. Burnster - 2. Mär, 20:00
Triebtäter
Forcierte Penisverlängerung (pro Demagogen-Verfassungsdisse rtations-Plagiatseite...
Pecas - 2. Mär, 07:36
Um treffend Lump geziehen...
Um treffend Lump geziehen zu werden, ist der Mann fraglos...
Fellow Passenger - 2. Mär, 01:48

Die immer müßige Suche nach weiteren Wahrheiten

 ;




Die Heirats- und anderen eindeutigen Anträge nach wie vor bitteschön an
dasbesteausmeinemleben
ätt yahoo punkt de

Das böse kleine Kleingedruckte.

Keine Zielgruppe

Die schlimmen Bilder.

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from Rationalstürmer. Make your own badge here.

Dass ich nicht lache.

Online seit 5971 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Jun, 18:33

Die Mitschuldigen an dieser garstigen Sammlung von nachgemachtem Ausgekotzten.

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page

twoday.net AGB

Die Inquisition.

kostenloser Counter